Guter Job – fundierte Ausbildung

 

Die Tischlerei Gänserich ist ein innovatives Familienunternehmen der 3.Generation und existiert seit 1956 am Standort Fahrland (Potsdam).  Mit der Ausbildung zum Tischler*in möchten wir in die Zukunft unseres Unternehmens investieren und nachfolgenden Generationen nicht nur eine fundierte Lehre, sondern auch einen sicheren Arbeitsplatz ermöglichen.


Unsere Mitarbeiter sind uns das wert:

  • kostenlos eigenes Handwerkszeug
  • kostenlos Arbeitsbekleidung in modernem Design
  • feste Arbeitszeiten Mo bis Do von 6.30-16.00 Uhr,  Freitags von 6.30-12.30 Uhr
  • Im Sommer haben wir eine Kernurlaubszeit von 2 Wochen
  • zwischen Weihnachten und Neujahr sowie die erste Woche im neuen Jahr ist ebenfalls Urlaub

Haben wir Dein Interresse geweckt?
Wie freuen uns auf die Bewerbung – der Führerschein mind. Klasse B (PKW+Kleintransporter bis 3,5 t) ist Voraussetzung (ggf. während der Ausbildung möglich).

Tischler*in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf und wird durch eine duale Ausbildung im Handwerk, geregelt durch Ausbildungsverordnung, absolviert.
Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und die Lernorte sind der Ausbildungsbetrieb und Berufsschule = duale Ausbildung

Was macht man in diesem Beruf?
Tischler*innen stellen Schränke, Sitzmöbel, Tische, Fenster und Türen, aber auch Innenausbauten so­wie Messe­ und Ladeneinrichtungen meist in Einzelanfertigung her. Zunächst beraten sie ihre Kunden über Einrichtungslösungen, u.U. nehmen sie dabei Skizzen oder den Computer zu Hilfe. Nach der Auftragserteilung be-­ und verarbeiten sie Holz und Holzwerkstoffe mit einer Vielzahl unterschiedlicher, auch computergesteuerter Techniken. Tischler*innen sägen, hobeln und schleifen, verarbeiten Furnie­re und behandeln die Holzoberflächen. Einzeln angefertigte Teile verschrauben oder verleimen sie zufertigen Holzprodukten. Auf Baustellen setzen sie Fenster, Treppen und Türen ein; in Wohn­ oder Büroräumen verlegen sie Parkettböden und montieren Einbaumöbel, Raumteiler oder Wandverkleidungen. Außerdem reparie­ren sie beschädigte Möbel oder gestalten Musterstücke.

Worauf kommt es an?

  • Sorgfalt
  • Handwerkliches Geschick
  • Umsicht
  • Kreativität und Sinn für Ästhetik
  • Kunden­ und Serviceorientierung
  • Mathematik
  • Physik/Chemie
  • Werken/Technik

Was verdient man in der Ausbildung?
Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat:
1. Ausbildungsjahr: € 490 bis € 640
2. Ausbildungsjahr: € 530 bis € 715
3. Ausbildungsjahr: € 625 bis € 815

zur Bewerbung hier